Frosch im Turmhof

Von Helmut Kurps

Seit etwa zwei Jahren begrüßt der „Spacefrog Orange“ die Besucher des Heideportals Turmhof am Kammerbroich. Der mutierte Frosch wurde dort zunächst als Leihgabe im Rahmen des Kunstprojektes „Rösrath wird zur Galerie“ installiert. Inzwischen ist er zu einem lieb gewonnenen Wahrzeichen geworden und somit den Menschen sehr ans Herz gewachsen.

Deshalb suchte der Schatzmeister des Heidezentrums Turmhof, Jürgen Carl, nach Wegen, dem Frosch eine dauerhafte Bleibe am jetzigen Ort zu ermöglichen. Leider kann der gemeinnützige Verein den Kaufpreis von 2000 Euro nicht übernehmen. Da sich der Turmhof in seinem Hofladen bisher allerdings sehr erfolgreich am Verkauf des Rösrather Kulturkaffees, aus dessen Erlös Kulturprojekte in Rösrath gefördert werden, beteiligt hat, schlug der Mitinitiator Dr. Jürgen Rembold vor, diesen Frosch ebenfalls als förderungswürdiges Objekt mit einzubeziehen. So beschloss die Kulturkaffee-Jury eine Förderung wie üblich mit 500 Euro. Den Rest kann der Turmhof durch weiteren Kaffeeverkauf mit jeweils 1 Euro pro Paket nachfinanzieren.

„Diese Finanzierung wird zu weiterem Kaffeeverkauf motivieren“, so Dr. Jürgen Rembold. „Der Kaffee passt gut in das Angebot des „Turmhof-Shops“. Kulturkaffeetrinker, die speziell die Froschfinanzierung unterstützen wollen, sollten auch dort kaufen.“

Künstler Tilman Schmitten will sein Werk als Mahnung in Sachen Natur- und Umweltschutz verstanden wissen. „Es macht deutlich, dass auch Amphibien wehrhafte Tiere sein müssen, wenn sie zwischen Klimawandel, verseuchten Flüssen und Agrargiften überleben wollen.“ Inzwischen hat er auch mehrere Aufträge für weitere „Spacefrogs“ erhalten. Eine tolle Anerkennung für ein beeindruckendes Werk.

– Quelle: http://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/28098856 ©2017

- Foto: Kurps

 

Sie setzen sich für den Verbleib des „Spacefrogs“ am Turmhof ein: v.l.: Marc Schönberger (Kulturausschuss), Dr. Jürgen Rembold, Landrat Dr. Herrmann-Josef Tebroke, Bürgermeister Marcus Mombauer, Künstler Tilman Schmitten, Elke Günzel (Stadt Rösrath), Jürgen Carl, Gabriele Gemein (Rösrath wird zur Galerie).


Auch der »Rösrather Rundblick« berichtet in seiner Ausgabe vom 18. August auf einer ganzen Seite über die Finanzierung des »Spacefrog«. Zu lesen im nachfolgenden Bild:

 



Zurück