4. Kölner Stiftungstag

Beim 4. Kölner Stiftungstag im Börsensaal der Industrie- und Handelskammer zu Köln präsentierten sich 65 Stiftungen aus Köln und Umgebung. Ziel des Stiftungstages ist es, Stiftungen und ihr gesellschaftliches Engagement in den Mittelpunkt zu stellen.

Die Stiftungen und interessierte Bürger tauschten sich untereinander aus  und knüpften Kontakte. Am Stand der Dr. Jürgen Rembold Stiftung wurde – wie auch beim letzten Stiftungstag – Rösrather Kulturkaffee ausgeschenkt. Interessierte erhielten eine kostenlose  Probe und informierten sich dabei über die Projekte der Stiftung, u.a. über das Kulturkaffee-Projekt. Der aromatische Kaffeegeruch lockte viele Besucher an den Stand, so auch Andreas Wolter, Bürgermeister der Stadt Köln, der den Stiftungstag in Vertretung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker eröffnete. Er erhielt vom Stifter ein Paket Rösrather Kulturkaffee als Geschenk.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stiftung stellten den Besuchern die laufenden und durchgeführten Projekte der Stiftung vor und nahmen Förderungswünsche entgegen. So konnten beim Kaffee Ideen ausgetauscht und künftige Zusammenarbeiten beschlossen werden.

Insgesamt machten der Stiftungsmarktplatz, die spannenden Fachvorträge und das bunte Bühnenprogramm Stiftungswirken erlebbar.

Ziel der Dr. Jürgen Rembold Stiftung ist es, bürgerschaftliches Engagement und gemeinwohlorientiertes Handeln anzustoßen.

 

4. Stiftungstag in Köln 20154. Stiftungstag in Köln 2015

 

Zurück